Männerschlussverkauf

So heiter und erfrischend frech werden Illusionen selten zerstört. Frau ahnte es ja schon immer: der Supermann exisitiert nur im Traum. In der Realität zeigen die Herren der Schöpfung allesamt Macken. Zu diesem Schluss kommt auch Gisela Mang. Auf der Suche nach dem passenden Prinzen testet sie mit Hilfe der Psychologin Möbenbach männliche Erscheinungsformen durch. So gerät sie an Priester und Cowboys, die noch bei Mutti wohnen, an devote Softis, Macho-Rapper und Graf Eduard von Edelmolch.

Die Bilanz fällt dann zwar ernüchternd aus: weit und breit nur Mängelexemplare und Ausschussware, doch der Weg zu dieser Erkenntnis ist ein höchster Genuss.

Die Zwei-Frau-Show aus der Feder von Johannes Galli nimmt die Männerwelt so herzlich komisch auf’s Korn, dass auch deren Vertreter lachen können.

Darsteller:
Judith Beier
Agnieszka Kleemann

Regie: Torsten Kleemann

Die Taunus-Zeitung Bad Homburg vom 08.10.2012 schrieb …

Frösche, Lurche und Kaulquappen

(..) Dass sich die Zuschauerinnen derartig gut unterhalten fühlten, war den beiden Darstellerinnen Judith Beier und Agnieszka Kleemann zu verdanken. Durch extremes Überzeichnen der Rollen hatten sie so manchen Lacher auf ihrer Seite. (..)
 Insbesondere “Psychologin” Judith Beier, die in der Folge sämtliche Männerrollen übernahm, konnte sich dabei richtig austoben. Mit Mimik, Gestik, Dialekt, schrägen Kostümen und vollem Körpereinsatz präsentierte sie das vermeintlich starke Geschlecht: vom rotzenden Mama-Söhnchen-Cowboy über den lispelnden Softie-Künstler bis hin zum adelig-französischen Moshammer-Verschnitt (sehr schön die Szene, als der Schoßhund vor Erregung einen Herzanfall bekommt).

Akrobatische Wechsel
Agnieszka Kleemann verkörperte die naive Patientin,  die sich im Laufe des Stücks sichtbar mauserte: vom Mauerblümchen, über eine römische Sklavin, eine indianische Squaw, eine Domina bis hin zum Vamp. Ihre auf akrobatische Weise vor dem Publikum dargebotenen Kostümwechsel hatten einen Extraapplaus verdient.

Eintrittspreis: 16,- Euro/Karte


Dieser Beitrag wurde unter Programm Aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.